Alumni

Carolin Ott – »Die kleine Seele und die Erdbeere« und
»Theater heut’ Nacht«

Ich hatte das Glück von 2007 bis 2009 ein Teil der kids4kids World Foundation zu sein. Obwohl ich gerade mein Abitur mache und mich auf das Leben an der Universität vorbereite, denke ich immer noch oft an kids4kids zurück und wie viel ich dadurch über mich selbst und andere Menschen gelernt habe. Durch kids4kids habe ich nicht nur in Sachen Klavierspielen, Gesang und Schauspiel, Selbstsicherheit und Wissen gewonnen, sondern  habe auch gelernt, dass man um Musik zu machen, das was andere denken in den Hintergrund und was man fühlt in den Vordergrund, stellen muss.

Vor Kurzem habe ich meine mündlichen Prüfungen gemacht und mir ist dadurch bewusst geworden, wie viel mir meine Auftritte als Musikerin geholfen haben mit Druck und Stress umzugehen und gewisse Ängste zu überwinden. Eines der besten Dinge an kids4kids ist die Möglichkeit zu haben, das zu tun was man liebt und dabei trotzdem auch anderen Menschen zu helfen. Ich werde, den Tag, an dem wir das Tabaluga Haus besucht haben und die Instrumente übergeben haben, die wir durch unser selbst verdientes Geld kaufen konnten, nie vergessen. Die pure Freude mit der uns die Kinder empfangen haben und wie ein  Mädchen mich nicht loslassen wollte, als es Zeit zu Gehen war, wird für immer in meiner Erinnerung bleiben.

In einer Welt, in der manche Menschen so viel mehr haben als andere, ist meiner Meinung nach, eines der wichtigsten Dinge als Mensch: mit der Möglichkeit anderen zu helfen dies auch mit Liebe zu tun. Als Gewinnerin der Bryn Mawr Auszeichnung 2011 »für außergewöhnliches intellektuelles Engagement, eine bedeutungsvolle Vision vom Leben und den Wunsch einen außergewöhnlichen Beitrag zur Verbesserung der Welt zu leisten« und dem regionalen Young Woman in Public Affairs Award 2012, ist soziales Engagement immer noch ein großer Bestandteil meines Lebens.

Als ehemaliges kids4kids Mitglied, kann ich die Organisation nur weiterempfehlen. Ich habe so viel über mich selbst als Künstlerin gelernt, so viele tolle Menschen getroffen,  wahre Freundschaften geschlossen und das Wissen, dass ich einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Leben einiger Menschen gemacht habe, gewonnen.

Marika Riedl – 2008 und 2009 Performer, Jungstudent Hochschule für Musik, 1. Preis Bundeswettbewerb 2011 Harfe
Kids4kids hat mein Leben verändert! Singen, tanzen und Theater spielen machte bei kids4Kids enorm viel Spaß. Dabei wurde ich viel selbstsicherer und steigerte meine Bühnenpräsenz. All diese Erfahrungen haben mich persönlich sehr geprägt und mir meinen musikalischen Weg gezeigt. Das Schönste ist, dass wir anderen Kindern und Jugendlichen damit helfen können, was wir bei der Instrumentenübergabe im Tabaluga-Haus selbst erleben durften. Die Zeit bei Kids4kids möchte ich auf keinen Fall missen.

Marie Theres Büchelhofer
In Österreich geborene Sängerin, Schauspielerin und Produzentin. Ich hatte die große Freude 2006 als Gastsängerin bei einem Auftritt von der Kids4Kids World Foundation dabei sein zu dürfen und ich erinnere mich immer wieder gerne zurück an die von Frau Prof. Refeld liebevoll gestalteten Auftritte. Es hat mir viel Freude bereitet bei einem Projekt dabei sein zu können, welches so wunderbare Ziele verfolgt.

Nach der Musicalausbildung an den Performing Arts Studios in Wien, war ich in Musicals in ganz Europa zu sehen, unter anderem in “West Side Story” in Bozen, “Manche mögens heiss” in der Schweiz, “Zuständ’ wie im alten Rom” und “Finix” in Wien und vielen mehr. 2007 ergab sich die Möglichkeit für mich nach New York City zu ziehen, um am renommierten William Esper Studio für Schauspiel mit Bill Esper zu studieren. Dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Hilfe und Empfehlung von Frau Prof. Refeld. Noch während des 2-jährigen Studiums, wurde ich als Hauptrolle der Angela in dem off-broadway Musical “Bellevue Sketches” in NYC engagiert. Somit traf ich die Entscheidung meinen Aufenthalt in New York zu verlängern.

Seitdem war ich in dem US TV Piloten “Lez Boat” in der Hauptrolle der “Manon” zu sehen, in dem Independent Film “The Surprise Party” in der Rolle der “Lena Dunn” und im Frühling 2012 war ich als “Kim” in der deutschen Fernsehserie “Rosa Roth” mit Iris Berben zu sehen. 2009 hatte ich das Privileg als Solistin in der Residenz in München bei einer Musical Open Air Gala mit den Musical Stars Janet Marie Chvatal, Marc Gremm und Bruno Grassini aufzutreten. Neben meinen künstlerischen Tätigkeiten, habe ich im Mai 2012 mein Studium als Produzentin an der New York University abgeschlossen und freue mich nun riesig mein erstes Projekt namens “Walkie Buddies” mit meiner eigenen Produktionsfirma zu verwirklichen.
www.marietheres.com

Léonie Thoms  – »Die kleine Seele und die Erdbeere«
Seit April 2010 studiere ich, nach einem eineinhalb jährigen Aufenthalt in Wien, an der  Folkwang Universität der Künste, das Fach Musical.

Mir bleiben noch 2 Jahre bis zu meinem Abschluss zu absolvieren. Es stehen zur Zeit mehrere Projekte an sowie das Stück »ein Mann geht durch die Wand« im Rathaus Theater Essen, das Stück »Die Hexen von Eastwick« im Theater Gelsenkirchen und 2013 im Frühjahr als Tournee das Stück »Frühlingserwachen«.

Ebenso sind es weitere kleine Projekte, die mir sehr am Herzen liegen und außerhalb meines Studiums stattfinden, die  meine Liebe zur Bühne unterstreichen, wie zum Beispiel mein Projekt »Trio Diversité«. In der Kombination Klavier, Cello und Gesang bieten sich tolle Möglichkeiten im Bereich Chanson, Musical und Jazz.

Kids4Kids hat mich in vielerlei Hinsicht sehr weitergebracht, vor allem aber, die Gewissheit zu haben mit professionellen Dozenten zu arbeiten, die mein Vertrauen in mein Können als Darsteller und in mein Talent sehr gestärkt haben und mit vielen Tipps und viel Unterstützung den Weg zur professionellen Musicaldarstellerin in die Wege geleitet haben.

Frederic Böhle – »Theater heut’ Nacht«
kids4Kkds kam, wie man so schön sagt, genau zur richtigen Zeit in mein Leben. Ich hatte gerade den Zivildienst beendet und bereitete mich  auf die Aufnahmeprüfung an diversen Musical- und Schauspielschulen vor. Nun also die Gelegenheit zu haben, unter professionellen Bedingungen und mit hervorragenden Lehrern arbeiten zu dürfen war ein Geschenk sondergleichen.

Damit aber gleichzeitig noch einem guten Zweck zu dienen machte die Entscheidung bei „Theater heut Nacht“ mitzuwirken zu einer Sache von Sekunden.

Das Ergebnis war dann nicht nur eine gelungene und erfolgreiche Inszenierung in der Schauburg München, sondern auch meine erfolgreiche Aufnahmeprüfung am Mozarteum Salzburg für das Fach Schauspiel. Noch während des Studiums wirkte ich bei einigen Projekten mit wie „Pool (no water)“ (eingeladen zur Young actors week), „Ein Sommernachtstraum“ (Salzburger Festspiele) um nur einige zu nennen, aber auch bei musikalischen Projekten wie „The Mass“ (Elisabethkirche Salzburg) als Solist und „Die Entführung aus dem Serail“ (Staatsphilharmonie Sibiu) als Bassa Selim.

Am Mozarteum kam erstmals, über ein Projekt der Universität, der Kontakt zum New Yorker Regisseur Jay Scheib. Als dessen Assistent begleitete ich Projekte am
Staatstheater Saarbrücken, New York und Paris. Nach meiner Rückkehr aus Paris studierte ich mit einem Erasmus Stipendium als Student der angewandten Theaterwissenschaften unter der Leitung von Prof. Heiner Goebbels an der Universität Gießen. Noch in dieser Zeit erhielt ich das Angebot eine der Hauptrollen in der Telenovela „Anna und die Liebe“ zu übernehmen. Lange bitten musste man mich nicht und somit zog ich nach Berlin wo ich, auch nach dem Ende der Serie lebe und als freischaffender Schauspieler für Film, Funk und Fernsehen arbeite. Ach, die Bühne sei nicht zu vergessen. Und dies führt mich zurück zum Anfang: Kids4Kids war eine enorm wichtige und gewinnbringende Erfahrung. Ich bin stolz Teil der kids4kids Familie zu sein und hoffe es immer zu bleiben.