Team

Komponist und musikalische Leitung
Christoph Weinhart erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht und schrieb bereits während der Schulzeit seine erste Oper. Nach seinem Musikstudium in Würzburg und Paris begann eine vielfältige Konzerttätigkeit als Pianist, Kammermusiker und Liedbegleiter. Schon sehr früh begann er auch für das Theater zu arbeiten. Bis heute entstanden über 100 Schauspielmusiken. 1994 wurde er musikalischer Leiter bei den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen, wo er bis 2001 tätig war. Christoph Weinhart unterrichtet seit 1983 an der Würzburger Musikhochschule und seit 1996 an der Bayerischen Theaterakademie “August Everding” in München, im Rahmen des Studiengangs Musical. Er gibt zahlreiche Performance-Workshops für Sänger und Musicaldarsteller, häufig auch für Jugendliche. Seit 2007 unterricht er regelmäßig an der Chapman University in Orange, Kalifornien; dort arbeitet er mit Studenten  des College of Performing Arts an der Interpretation von Lied und Oper, wie auch Musicalrepertoire. Er ist einer der wenigen Deutschen, die in den USA Musical unterrichten. Christoph Weinharts Kompositionen umfassen ein breites Spektrum: Er schrieb Opern, Orchesterwerke, sowie Vokal- und Instrumentalmusik verschiedenster Besetzung. Viele seiner Werke liegen gedruckt vor. Eine neue CD mit Werken Christoph Weinharts ist in Vorbereitung.

»Es macht sehr viel Spaß mit talentierten und motivierten Jugendlichen Musik zu machen, besonders mit unserem Ziel, anderen Kinder dadurch zu helfen.«

Schauspiel und Improvisation
Die Österreicherin Marie Theres Büchelhofer ist Schauspielerin, Sängerin und Produzentin. Nach dem Abitur und der Musicalausbildung an den Performing Arts Studios in Wien, zog es Marie auf Anraten von Frau Prof. Talia Refeld nach NYC um dort Schauspiel am renommierten William Esper Studio mit Bill Esper und Film Produktion an der New York University zu studieren. Noch während des 2-jährigen Schauspielstudiums, wurde Marie als Hauptrolle der Angela in dem off-broadway Musical “Bellevue Sketches” in NYC engagiert. Neben diversen Musicalrollen (u.a. “West Side Story” (Stadttheater Bozen), “Manche mögen’s heiß” (Schweiz), “Bellevue Sketches” (off-broadway NYC), war sie letztes Jahr in “Rosa Roth” im deutschen Fernsehen zu sehen, hat letzten Dezember im Gasteig in München nebst Jocelyn B. Smith ein Konzert gegeben und wird dieses Jahr in “Der Alte” auf ZDF zu sehen sein. Neben ihren künstlerischen Fähigkeiten betreibt Marie Theres eine eigene Produktionsfirma namens “Sauerkraut & Kimchi Media”, mit welcher sie letzten Herbst ihre erste TV-Serie namens “Walkie Buddies” produziert hat. >> www.marietheres.com

Der in Oregon (USA) geborene U-Shin Kim ist ein koreanisch-amerikanischer Fotograf, Schauspieler und Gründer der Produktionsfirma “Sauerkraut & Kimchi Media”, der in New York und München lebt. Nach seinem Abschluss in Marketing an der Oregon State University, folgte U-Shin seinem Traum und zog nach New York City. Nach nur zwei Jahren betrieb er sein eigenes Fotografie Studio namens “Vibrant” in Midtown Manhattan, eine eigene Design Firma (“Embryogenesis”), die Produktionsfirma “embryonic” und eine eigene Catering Firma (“Cater Waiter Company”). 2005 wurde U-Shin als Produzent bei dem “LA International Film Festival” mit dem Award “Best Pilot” für die TV-Serie “Top Shelf” ausgezeichnet. 2006 konnte U-Shin dann, die von ihm co-kreirte TV Serie “Hooking Up” an den TV Sender von Al Gore verkaufen. Von 2006 bis 2008 studierte U-Shin an dem berühmten William Esper Studio für Schauspiel mit Suzanne Esper. Seitdem konnte man U-Shin in mehr als 40 Printkampagnen, Werbungen und in Hit-Shows wie “30 Rock” und “Celebrity Ghost Storys” sehen. Seit 2009 konnte sich U-Shin als Portrait-Fotograf in New York City einen Namen machen, und wurde letztes Jahr als einer der Top 10 “Headshot Photographers” in NYC benannt. Ausschnitte aus U-Shin’s Arbeit als Fotograf, kann man auf seiner Website betrachten: www.skeurope.com 

 

Choreographie
Lena Vieweg tanzt seit ihrem 12. Lebensjahr. Sie stand im Alter von 16 Jahren das erste Mal auf der Bühne. 1998 im Alter von 15 Jahren gründete Lena eine Tanzgruppe, aus der sich der Dance Club Garching entwickelte, dem heute ca. 20 Tänzerinnen und Tänzer angehören. 2007 hat Lena eine 3-jährige Ausbildung zur Tanzpädagogin an der Iwanson-Schule mit Auszeichnung abgeschlossen. Seitdem unterrichtet Lena an der Iwanson-Schule Ausbildungsklassen in Ballett.

»Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im unterrichten und choreografieren von Kindern und Jugendlichen in Ballett, Modern und Jazz. Die Kinder bringen sich mit Spontaneität, Begeisterung und Elan in die Proben ein. Es macht Spaß, das Wachsen der Fähigkeiten zu beobachten, zu sehen, wie sie sich immer wieder aufs Neue fordern und diese Entwicklung zu fördern mit dem Bewusstsein dafür, dass anderen Kindern damit geholfen wird.«

Produktionsleitung
Theresa Rinderle wurde schon in ihrer Kindheit durch ein musikalisches  Umfeld geprägt. Langjähriger Instrumentalunterricht in Klavier und Geige, ebenso die
Teilnahme an Theater AG, diversen Orchestern und Ensembles förderten ihre Leidenschaft für Musik und Theater. In ihrem Heimatort engagierte sie sich ehrenamtlich bei der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppenstunden. Erfahrungen im Kulturmanagement  sammelte sie als Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros beim Festival junger Künstler Bayreuth. Derzeit studiert sie den Master „Kultur und Musikmanagement“ an der Hochschule für Musik und Theater in München.

»Musikalische und kulturelle Bildung für junge Menschen ist in unserer  Gesellschaft essentiell. Kids4kids zeigt, dass es vereinbar ist, musikbegeisterte Kinder und Jugendliche professionell zu fördern und gleichzeitig soziale Unterstützung für musiktherapeutische Programme zu leisten. Ich freue mich darauf, einen Teil beitragen zu können!«

Cinzia FossatiKostüm
Cinzia Fossati studierte Architektur in Mailand, Set-Design in München und Mode in New York. Ihre Theater-Kostüme wurden in der Presse als »beeindruckend«, »prächtig« und »atemberaubend« beschrieben. Ihre Kreationen »Haute Couture auf Stelzen« wurden in Elle Dekoration veröffentlicht und sind in vielen europäischen Ländern bewundert worden. Sie hat als Bühnenbildnerin in 10 preisgekrönte Kurzfilme, 2 preisgekrönte Spielfilme, Multimedia-Installationen von international anerkannten Künstlern, Werbespots und soziale Kampagnen mitgewirkt. Heute lebt sie in München, New York und Mailand.

»Das ist für die Kinder eine wunderbare Gelegenheit: die Mitwirkung in einem Musical, die lange Vorbereitung unter der Leitung von professionellen Lehrern und das Spielen, Singen und Tanzen auf einer richtigen Bühne, mit Kostümen, Bühnenbild und Licht, und für ein großes Publikum… sie werden das Theater für immer lieben! Dazu können sie Spaß haben und ihre eigenen Talente fördern, während sie etwas Gutes für andere Kinder tun.«

Bühnenbild
Stefan Wintersberger, geboren 1968  in München, schloss 1989 im Residenztheater seine Schreinerlehre, als  Vorbereitung für den weiteren Werdegang, ab. Von 1989 ab, arbeitete er als  Techniker für das Residenztheater im Prinzregententheater, das damals wegen Renovierungsarbeiten ausgelagert war. Mit einer dreimonatigen Unterbrechung im Gärtnerplatztheater, ging Stefan Wintersberger 1991 zurück ans Prinzregententheater, diesmal unter der Leitung von Prof. Everding, damaliger Generalintendant. 1993, zur Gründung der Theaterakademie arbeitete Stefan Wintersberger als Theatermeister im Prinzregententheater und der Akademie, dann 1996, als Technischer Inspektor, wo er den Umbau und die Eröffnung leitete. Seit 2001 ist er Technischer Leiter der Bay. Theaterakademie im Prinzregententheater. Seit 1989 hat Stefan Wintersberger geschätzte 500 Produktionen betreut, gebaut und geleitet. Seit 2008 leitet er außerdem mit 3 Freunden ein kleines Privattheater im Allgäu.

»Ich finde es super, junge Künstler zu fördern und für sie ein Bühnenbild zu bauen wo sie viel Spaß haben können. Die Freude die man in den Kinderaugen sieht, macht mich happy. Dass der Erlös anderen Jugendlichen hilft, macht doppelte Freude.«

Beleuchtung
Peter Platz, geboren in Ludwigshafen am Rhein, sammelte die ersten Erfahrungen als Beleuchter während seines Zivildienstes an einer Gehörlosenschule. Es folgten Festanstellungen als Beleuchter am Stadttheater Heidelberg und am Nationaltheater in Mannheim. Seit 2003 ist Peter Platz als Beleuchtungsmeister an der Bayerischen Theaterakademie im Prinzregententheater in München tätig. In letzter Zeit war er für die Lichtgestaltung von Produktionen an folgenden Bühnen verantwortlich: Metropoltheater München, Theater Halle7 München, Musikhochschule München, Staatstheater Nürnberg, Markgräfliche Opernhaus Bayreuth, Christuskirche Nürnberg, Stadttheater Landsberg, Kloster Andechs, Hubertussaal München, Prinzregententheater München, Theatre Academy Shanghai. Er war Beleuchtungsmeister für kids4kids in 2007 mit Die kleine Seele und die Erdbeere im Gasteig. Peter wohnt in München mit seiner Frau und 3 Kindern.

»Es ist schön zu sehen, wie Kinder und Jugendliche solch ein Projekt erarbeiten. Mit viel Engagement und Mut zeigen die jungen Künstler, dass Musik verbindet und hilft.«

Haar und Make-up
Kosmetikschule Norkauer

»kids4kids gibt einen wunderbaren Raum, um musikalische Kreativität auszuleben und zu üben. Es ist großartig zu sehen, mit wie viel Spaß die Jugendlichen ihre Rollen spielen.Vielen Dank, dass wir dabei sein dürfen.«
Oliver Norkauer, Direktor der Kosmetikschule Norkauer
www.kosmetikschule-norkauer.de

Assistenz Musikalische Leitung
Andrea Hermenau studierte Jazz-Klavier und -Gesang in München und Komposition und Arrangement in Dresden. 2002 gewann sie mit der Band “Etna” den “Landesjugend jazzt” – Wettbewerb. Erfahrung in der Arbeit am Theater sammelte sie als Perkussionistin in einer Inszenierung von Dieter Dorn sowie als Korrepetitorin unter der Regie von Franz Xaver Kroetz am Residenztheater München. Ihre eigene kompositorische Arbeit floss bereits in mehrere Bandprojekte ein (Etna, Fjoralba Turku Quartet u.a.), aktuell tourt sie mit ihrer eigenen Band, dem Andrea Hermenau Quartet. Sie ist Dozentin bei mehreren Jazzworkshops, unter anderem bei den “Jazz Juniors” des Landesjugendjazzorchesters Bayern. Darüber hinaus spielt sie mit Harald Rüschenbaum in Zusammenarbeit mit dem Schulreferat München pädagogische Schulkonzerte. Sie arbeitete mit Dusko Gojkovic, Johannes Enders, Lisa Wahlandt, Charly Antolini, Thomas Zoller u.v.a.

»Da ich selbst als Schülerin bei mehreren Musicals mitgemacht habe weiß ich, wie lange man auch später noch von den intensiven Erfahrungen bei den Proben und Aufführungen profitiert. Umso mehr freut es mich, dass damit Musiktherapieprojekte für andere Kinder unterstützt werden.«

Musical Assistant
Martin Steinlein, geboren in München,  begann schon im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Nach dem Abitur führte ihn sein Weg für knapp zwei Jahre nach Kopenhagen. In München begann er zunächst sein Klavierstudium dem ein Dirigierstudium folgte. Noch während der Studienzeit nahm er eine Anstellung als Solorepetitor an der bayerischen Theaterakademie an. Dem folgten weitere sieben Jahre als Repetitor am Staatstheaters am Gärtnerplatz. Als Dirigent trat er zuletzt mit Donizettis Elisier dàmour sowie der Traviata in Pasing auf. Bei der Kammeroper München debütierte er kürzlich mit Oscar Straus sowie Mozarts Don Giovanni. Zur Zeit ist er als freier Pianist und Dirigent bei unterschiedlichsten Projekten, unter anderem beim Bayrischen Landestheater oder bei Sarre Musikprojekte, aktiv welches auch vornehmlich mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und mit Hänsel und Gretel sowie Oliver dem Musical kürzlich Erfolge feierte.