Freunde

Pia Douwes – Künstlerischer Beirat
ist eine der berühmtesten Musicaldarstellerinnen in Europa. Mit großem Erfolg stand sie auf den Bühnen am West End und Broadway, in Wien, Amsterdam, Berlin, Essen und Stuttgart. Sie wurde in Amsterdam geboren und wollte zunächst Krankenschwester für geistig behinderte Kinder werden, jedoch hat sie im Alter von 19 Jahren ihre Liebe zum Tanz entdeckt. Sie studierte in London und begann nach ihrem Abschluss ihre künstlerische Laufbahn mit kleineren Rollen. Der große Durchbruch gelang ihr 1992 mit der Titelrolle
‚Elisabeth’ bei der Uraufführung des gleichnamigen Musicals in Wien und wird
seitdem mit diesem Part assoziiert. Sie sang die Sally Bowles in “Cabaret”,
Milady de Winter in “3 Musketiere”, Fantine in “Les Misérables”, die Hauptrolle
in “Evita” und die Velma Kelly in “Chicago” in London und am Broadway. Pia
Douwes liebt es junge Künstler zu unterrichten und den Zusammenhang zwischen
Emotionen und Gesang nahe zu bringen. Durch ihre Arbeit in der Jury für die ZDF
Castingshow Tarzan und Jane wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Neben kids4kids World Foundation ist sie Botschafterin der folgenden Wohltätigkeitsorganisationen: weeshuissrilanka.nl – eine Organisation, die den Tsunami-Opfern hilft und ingeborgdouwesstichting.nl, welche sich für psychosoziale Sorge von Krebspatienten und Familien einsetzt.

»Musik berührt die Seele jedes Menschen und lässt sie scheinen. Vor allem ein Kind dessen Seele rein und strahlend ist. Aber die Seelen von Kindern in Not sind manchmal umgeben von einem Schatten. Also was könnte es Schöneres geben, Kindern durch anderen Kindern mit Musik zu helfen. Kinder übernehmen Verantwortung, sind sich Liebe, Freude und Gemeinschaft bewusst und bauen eine gemeinsame Zukunft auf. Das kann nur einen positiven Effekt auf unsere heranwachsenden und zukünftigen Seelen haben.«

Mary Hammond – Künstlerischer Beirat
ist Stimmberaterin und Coach von mehr als 21 West End Shows wie Miss Saigon, Les Miserables und Billy Eliot gewesen. Sie ist aktiv als Gesangslehrerin in der Rock-und Pop Branche. Mary Hammond leitet die Royal Academy Postgraduate Musical Theater Studies for Young Professionals in London. Dies gibt ihr ihre breite Erfahrung in der Gesangsausbildung mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen. Der besondere Interessenschwerpunkt von Frau Hammond liegt in der Stimmbildung und dessen Integration in Schauspiel und Gesang.

»Für mich ist kids4kids World Foundation ein wunderbares Konzept, was jungen Darstellern ein Verantwortungsbewusstsein für andere Gleichaltrige gibt, deren Leben nicht so glücklich verlief. Es ist eine ideale Verbindung ihrer Liebe zur Musik mit ihrer Verantwortung. Musik in ihrem reinen Ausdruck kennt keine sozialen Grenzen und nährt die vernachlässigte Seele, stellt das Humane im Menschen wieder her.«

Peter Pearce – Künstlerischer Beirat 
ist ein international anerkannter Schauspiellehrer und preisgekrönter Bühnendarsteller, der im Fernsehen und Film aufgetreten ist.  Wenn er selbst nicht auf der Bühne
steht, entwickelt und produziert Peter Theaterprojekte, leitet  Workshops und ist ein viel gefragter Betreuer für Schauspiel und Professionals in New York, Los Angeles und in Europa. Peter war das erste amerikanische Mitglied der
deutschsprachigen „bremer shakespeare company“, wo er sowohl Darsteller als auch einer der Co-Direktoren der Company war. Derzeit ist er Mitglied des Schauspielensembles am Nationaltheater Mannheim. Dankbar für die vielen Glücksfälle in seinem Leben, stellte sich Peter in den Dienst vieler
gemeinnütziger Organisationen in den USA, wo er Zeit seines Lebens aktiv tätig
ist. Seine freiwillige Arbeit mit Kindern betraf auch The Marcia Berman Fund for
Music & Young Children, The Children`s Music Network und The Heart Touch
Project.

»Eine der Ideen von kids4kids World Foundation ist es, jungen Menschen die Chance zur Entfaltung zu bieten. Andere zu ermuntern und durch Kunst zu helfen. – Das ist eine verblüffende Erfahrung und außerordentlich befriedigend. – Ein Kind,
welches die Idee erfasst, im Leben Anderer eine positive Wendung herbeizuführen, wird ein Erwachsener sein, der sich der Welt und der Menschen um ihm annimmt – ist das nicht das Wichtigste im Leben?«

Christoph Poppen  – Künstlerischer Beirat 
Dirigent, Solist, Kammerkonzertmusiker und Pädagoge: in der
internationalen Musikwelt hat Christoph Poppen sich in vielfältigen Formen einen Namen gemacht und dabei viele Auszeichnungen gewonnen. Als musikalischer Direktor des Sinfonieorchesters Saarbrücken baut er auf seine Erfolge als künstlerischer Leiter des Münchner Kammerorchesters und häufige Gastengagements bei den Bamberger Symphonikern, dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, den Radio Philharmonikern des Norddeutschen Radios Hannover und des Tiroler Landestheaters im Opernfach. Auf CD ist Christoph Poppen mit dem Hilliard Ensemble mit Bachs D Minor Partita zu hören.

»Nichts ist wichtiger als die Förderung von Kindern und die Linderung ihrer Not, denn in
ihren Händen liegt die Zukunft der Welt. Daher kann es nicht genug Initiativen
in dieser Richtung geben. Die kids4kids – Idee nimmt in diesem Zusammenhang eine
ganz besondere – und originelle Stellung ein, und es ist mir eine Freude und
Ehre, dieselbe unterstützen zu dürfen.«

Jeffrey M. Trinklein
Nach Aufenthalten in London und München ist Jeffrey M. Trinklein Partner in dem New Yorker Büro von Gibson, Dunn & Crutcher und Mitglied der International Tax Group. Er verfügt über breite Erfahrung im amerikanischen und internationalen Steuerrecht. In seiner Arbeit berät er schwerpunktmäßig US amerikanische Firmen und Privatpersonen bei der weltweiten Strukturierung ihrer Investitionen sowie bei der Planung und Durchführung von
internationalen Akquisitionen. Junge Menschen bildete Jeffrey Trinklein als
außerordentlicher Professor der Southern Methodist University Law School und des
Londoner Programms der University of Detroit Law School aus.

»In meinem Leben waren die Gelegenheiten zu künstlerischen Aufführungen eine frühe Inspiration, Quelle des Stolzes und Mittel Ziele zu erreichen, die ich mir nie hätte vorstellen können. Ich bin begeistert durch kids4kids World Foundation jungen Menschen aufzeigen zu können, wie künstlerischer Ausdruck ihr Leben verändert und sie dadurch die Möglichkeit haben, auch ihr Umfeld zu verändern.«